Liebe Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartner,

wir freuen uns sehr, Ihnen unser neues Weiterbildungsprogramm bzw. unsere Weiterbildungsplattform, welche wir in Kooperation mit der VermittlerAKADEMIE (VERMAK) erstellt haben, zu präsentieren.

Mit den E-Learning Kursen ist es möglich, die verpflichtenden, zertifizierten Weiterbildungsstunden für Ihren Gewerbeschein „gewerblicher Vermögensberater“ oder „Versicherungsagent“ oder „Versicherungsmakler“, einfach und unkompliziert zu absolvieren. Dies hat für Sie den großen Vorteil, dass Sie bei Ihrer Weiterbildungsverpflichtung nicht an starre Zeiten gebunden sind!

Sie können für den Gewerbeschein „gewerblicher Vermögensberater“ (Weiterbildung 60 Std. in 3 Jahren) folgende Vorteile nutzen:

–        Flexibilität durch freie Zeiteinteilung und von jedem elektronischen Kommunikationsgerät (PC, Tablet oder Smartphon usw.)

–        frei wählbare Reihenfolge, Größe der Einheit(en) mit Zwischenüberprüfung(en), Wiederholungen und vieles mehr

–        nicht notwendige An- und Abreisen sparen Zeit und Kosten

FinanzAdmin bietet Ihnen das komplette 9 Module Paket mit hochwertigen Weiterbildungskursen! Wie Sie wissen, sind einige Kurse sehr „rar“ am Markt und/oder dementsprechend kostenintensiv. Selbstverständlich sind die einzelnen Module auch einzeln zu erwerben.

Der bzw. die Kurse stehen Ihnen die nächsten 3 Jahre auf unserer Onlineplattform, ohne dass weitere Kosten anfallen, zur Verfügung.

Die Preise gestalten sich wie folgt:

Buchung von bis zu 4 Modulen: EUR 75,– zzgl. USt pro Modul

Buchung von 5-8 Modulen: EUR 65,– zzgl. USt pro Modul

Buchung aller 9 Module: EUR 55,– zzgl. USt pro Modul

Die wertpapierspezifischen Kurse werden von der FinanzAdmin auch für die 15 Stunden MiFID gewertet und die versicherungsspezifischen Kurse von der Vers-Admin (für ihre Partnerinnen und Partner) für die 15 Stunden IDD. Sie schlagen also 2 Fliegen mit einer Klappe.

Die Buchung(en) ist (sind) ab sofort möglich – die Zugänge werden direkt von der VERMAK übermittelt.

Details dazu finden Sie auch im beiliegenden PDF.

Bitte bedenken Sie, dass für die Gewerbebehörde bereits ein einmaliger Verstoß gegen die Weiterbildungsverpflichtung ausreichen kann, dass die erforderliche Zuverlässigkeit gemäß §87 Abs.1 Z3 GewO1994 des Gewerbetreibenden nicht mehr besteht und ein Gewerbeentzug die Folge ist.

Wir wünschen Ihnen bei der Weiterbildung viel Erfolg!

Broschüre